Montag, 22. Oktober 2018

DIE TÖDLICHE DORIS – KOSTÜME/CUSTOMES


Deutsch-englische Ausgabe
Von Wolfgang Müller
Illustrationen: Tabea Blumenschein
Übersetzung: Walter Crasshole

„Kostüme und Klamotten waren extrem wichtig für Die Tödliche Doris. Denn ohne Kleidung wäre Doris überhaupt nicht wahrgenommen worden. Man kann sogar sagen: Allein ihren Klamotten verdankte sie ihre Existenz.  Doris besaß nämlich weder einen Körper, geschweige denn eine Identität. Also weniger als gar nichts. Einzig durch ihre Klamotten konnte ihre Anwesenheit festgestellt werden.“ (Wolfgang Müller)

Tote bag mit einer bedruckten Zeichnung
von Tabea Blumenschein (signiert)



Das Künstlerbuch enthält den digitalisierten Super-8-Film KULISSE von Nikolaus Utermöhlen und Wolfgang Müller D 1984, 54 min. auf DVD. 
Jedes der 120 Exemplare liegt in einer von Tabea Blumenschein gestalteten und handsignierten tote bag mit der Zeichnung „Ich bin Die Tödliche Doris!“ Außerdem enthält jedes Buch eine von Wolfgang Müller gestaltete Federpostkarte, signiert und nummeriert. 
92 Seiten, 48 farbige Abbildungen
KULISSE, DVD


Wolfgang Müller: “Costumes and clothing were extremely important for Die Tödliche Doris. Because without clothing Doris would have been absolutely unperceivable. One could even say she has her clothes alone to thank for her existence. Doris doesn’t have a body, much less an identity. That is to say, she has less than absolutely nothing. Doris presence can solely be felt through her clothing.”
In the artist book contains the digitalized Super-8-Film KULISSE by Nikolaus Utermöhlen & Wolfgang Müller D 1984, 54 min., DVD.
The book is in a tote bag, designed and signed by Tabea Blumenschein. In limited edition of 120. Also there is a Doris-postcard with feather signed and numbered by Wolfgang Müller.
For the 120 ex of the tote bag Tabea Blumenschein first time break a promise she gave in 1984:  ‘I don’t want to mass produce anything. [I’m not money-grubbing enough for that. In principle I only work when I need money or when good friends require my assistance. Therefore you will never see a boutique collection from me.]’” Tabea Blumenschein in: High Society, 1/1984 January, p. 45.

92 pages, 48 illustrations


Hybriden-Verlag
Series: Artist Books
Edition: 120 Copies
120 €



Donnerstag, 27. September 2018

Helmut Mayer

Die Kunst des Sammelns, Bd. 4 – Helmut Mayer


Themen des Gesprächs: Grieshaber und der Totentanz zu Basel, Burgart-Presse Jens Henkel, Michael Morgner, Galerie Schlcihtenmaier, Jürgen Brodwolf, Künstlerbücher und Philosophie?, Martin Heidegger und die schwarzen Hefte, Wittgenstein und Hitler, Wilhelm Weischedel, Die Einbildungskraft bei Immanuel Kant, Wilhelm Schmidt-Biggemann, Leibniz und die Monadologie, Schwabe Verlag, David Marc Hoffmann, Rudolf Steiner. Mit Zeichnungen des Herausgebers. Der Band erscheint zum 90. Geburtstag des Privatsammlers.


The Art of Collecting, Vol. 4 – Helmut Mayer


Themes of the conversation: Grieshaber and the Totentanz zu Basel, Burgart Press Jens Henkel, Michael Morgner, Galerie Schlcihtenmaier, Jürgen Brodwolf, artist books and philosophy ?, Martin Heidegger and the black notebooks, Wittgenstein and Hitler, Wilhelm Weischedel, The imagination of Immanuel Kant, Wilhelm Schmidt-Biggemann, Leibniz and Monadology, Schwabe Verlag, David Marc Hoffmann, Rudolf Steiner. With drawings by the publisher. The volume is released for the 90th birthday of the private collector.

Hybriden-Verlag
Series: Die Kunst des Sammelns
Copies: 30
650 €

Freitag, 21. September 2018

Cristian Forte – Piktogramme

Cristian Forte
Piktogramme



Neunzehn Originalarbeiten:
Zeichnungen
Miniaturen
Visuelle Gedichte

Cristian Forte ist 1977 in Buenos Aires geboren. Er war von 1999 bis 2006 Mitglied der Politikkunstgruppe Etcétera, einem interdisziplinären, vom Surrealismus beeinflussten Kollektiv in Buenos Aires. Seit 2009 lebt er in Berlin. Zwischen 2010-2016 koordinierte  er den Nicht-Verlag Milena Berlin. Mit Ignatz Bee formierte er zurzeit die Band Rudolf.

Nineteen original works:
drawings
miniatures
Visual poems

Cristian Forte was born in 1977 in Buenos Aires. He was from 1999 to 2006 a member of the political art group Etcétera, an interdisciplinary, influenced by surrealism collective in Buenos Aires. Since 2009 he lives in Berlin. Between 2010-2016 he coordinated the non-publishing house Milena Berlin. With Ignatz Bee he formed the band Rudolf at the moment.

Hybriden-Verlag
Series: MMM-Extraausgabe 34
Edition: 10 copies
400 €




Sonntag, 29. Juli 2018

SOLYPSE / PARASOLYPSE

SOLYPSE / PARASOLYPSE
Literatur- und Künstlerdokumentation (1981 bis 1985)


SOLYPSE/PARASOLYPSE-Dokumentation
 im Deutschen Literaturarchiv Marbach


Literatur- und Künstlerdokumention der Gruppe Solypse (1981 bis 1985) mit Zeichnungen, Polaroids, Typoskripten, Zeitschriften (Solypse-Prospekte & Solypse Poetische Reihe), Editionen mit Originalbeiträgen, Original-Texten, Originalfotos, Zeitungsnotizen, Plänen, Skizzen, Ankündigungen, Berichten – inklusive einer Werkliste für das Deutsche Literaturarchiv Marbach. 

Zusätzlich zu den Original-Dokumenten enthält der Schuber noch zwei Künstlerbuch-Dokumenatationen mit den Titeln SOLYPSE bzw. PARASOLYPSE. Letztere besteht aus Originalzeichnungen von Hartmut Andryczuk zum Thema (2018). 

Inhalt / Content

Gruppe Solypse 
Solypse – Charmante Schamanen, Ein Gespräch zwischen Wolfgang Müller und Hartmut Andryczuk 
Bekannte Künstler 
Literatur-Performances 
La Waltz-Phoenix come on
Sprachperfomance – Literanover 1981 
Performance-Festival International in Hannover 
Encountree 
Antonin Artaud 
Kanarienvögel aus Mitleid 
Tag der jungen Poesie 
Lernen Sie Konrad Bayer kennen
Tanz für Ludwig Van 
Messungen 
Ganymed – Kunst in der Sternwarte 
Hör mal was…
Sonstiges
Solypse-Prospekte 
Solypse Poetische Reihe 
Wilde Malerei 
Die Bücher Mohwel 
Polaroid-Fotografie und -Verfremdungen 
Anzeigen/Werbung 
Androgynyssee 
Zeichnungen 

SOLYPSE / PARASOLYPSE
Literature and artist documentation (1981 – 1985)

ERFOLGLOS EINKOMMENSLOS GESCHLECHTSLOS
Zeichnung von Hartmut Andryczuk in: PARASOLYPSE (2018)
Literature and artist's documentation of the group Solypse (1981 to 1985) with drawings, Polaroids, type scripts, magazines (Solypse-Prospekte & Solypse Poetische Reihe), editions with original contributions, original texts, original photos, newspaper notes, plans, sketches, announcements, reports - including a list of works for the German Literature Archive Marbach.

In addition to the original documents, the slipcase also contains two artist book documentaries titled SOLYPSE and PARASOLYPSE. The latter consists of original drawings by Hartmut Andryczuk on the subject (2018).

Hybriden-Verlag
Series: Artist Books
Edition: 30 copies
Two Artist Books in a slipcase
900 €








Dienstag, 19. Juni 2018

An der Waal und unter dem Heinzelmann

An der Waal und unter dem Heinzelmann
MMM-DIARIUM 4/2017



Künstlerische Originalarbeiten von Wolfgang Henne, Freddy Flores Knistoff, Hartmut Geerken und Hartmut Andryczuk. Diarium von Hartmut Andryczuk vom 1. November 2017 bis zum 31. Januar 2018. Inhalt: Die Tödliche Doris, 738 Gramm. Bei Serge und Albert in Nijmegen. Bei Diana im Van Abbemuseum in Eindhoven. „In Paradisum deducant Angeli“. Ein Thermometer als Nikolaus-Geschenk. Kurze Grashalme und Stechpalmenhecken. Turmeck Amrum. Der "Klabautermann" hat Dienstags immer Therapie. "Crossbreeding", Vorbereitungen. Nachricht von Geerken: Robert Lax gefunden! Adios Avenidas: Empörte Gomringer-Gang.

Collage von Hartmut Geerken


At the Waal and under the Heinzelmann
MMM-DIARY 4/2017

Original artwork by Wolfgang Henne, Freddy Flores Knistoff, Hartmut Geerken and Hartmut Andryczuk. Diarium by Hartmut Andryczuk from 1 November 2017 to 31 January 2018. Content: The Deadly Doris, 738 grams. With Serge and Albert in Nijmegen. With Diana at the Van Abbemuseum in Eindhoven. "In Paradisum deducant Angeli". A thermometer as a Santa Claus gift. Short blades of grass and hollyhocks. Turmeck Amrum. The "Klabautermann" always has therapy on Tuesdays. "Crossbreeding", preparations. Message from Geerken: Robert Lax found! Adios Avenidas: indignant Gomringer gang.

Hybriden-Verlag
Series: MMM-DIARIUM
Edition: 30 copies
300 €

20 days of optimism

hartmut geerken
20 days of optimism

"was mich reizte, war das zusammentreffen einer historisch gewordenen fortbewegungsart mit einem konzept fortgeschrittener akustischer kunst. es ist akustik, die nicht im studio oder an einem anderen fixen punkt aufgenommen wurde, sondern im  zustande andauernder mobilität, über datums-, zeit-, jahreszeiten-, klima- & geografische grenzen hinweg. die anachronistische langsamkeit der reise & die extreme länge des zurückzulegenden weges haben bewirkt, dass ich mein ziel, australien, zusammen mit mir selber, d. h. ohne trennung des körpers von der seele, was das auch immer sei, erreicht habe." (H.G.)
Audio-CD (eines Hörspiels im Deutschlandradio 2018) mit Textheft.

hartmut geerken
20 days of optimism
"what appealed to me was the coincidence of a historical movement with a concept of advanced acoustic art. it is acoustics that have not been recorded in the studio or at another fixed point, but in the on-going mobility, across date, time, seasons, climatic and geographic boundaries. the anachronistic slowness of the journey & the extreme length of the path to be covered have caused me to set my goal, australia, along with myself, d. H. without separation of the body from the soul, whatever that may have achieved." (H.G.)
Audio-CD (a radio play in Deutschlandradio 2018 with booklet).

Hybriden-Verlag
Series: Elektronikengel
Edition: 100 copies
20 €

Mit Cosima in den Harz

Nietzsches Harzreise



Cosima Wagner flüchtet vor ihrem Mann Richard, der sich ständig mit jungen Schülerinnen vergnügt und bittet Friedrich Nietzsche, sie in den Harz zu begleiten. Nietzsche willigt ein, teils aus Gutmütigkeit, teils aus alter Verbundenheit, obwohl er inzwischen weiß, dass sie nicht Ariadne und er nicht Dionysos ist. Cosima interessiert sich nicht wirklich für seine Philosophie sondern benutzt ihn nur als schweigenden Zuhörer. Ausserdem hat sie ihm noch immer nicht die alte Streitschrift „Nietzsche contra Wagner“ verziehen, wo er Richard als Neurotiker und tumbdeutschen Pathetiker bezeichnete. Alte Verletzungen brechen nach Ayurveda-Anwendungen auf. Schnell wechseln sie die Orte im Harz: Ilsenburg, Quedlinburg, Werningerode, Bad Harzburg, Braunlage. Nietzsche erinnert sich auf seinen Wanderungen an seinen Freund Overbeck, der ihn in der psychiatrischen Klinik in Basel einen Dr. Wille vorstellte. Und an die letzten Jahre in der Villa Silberblick in Weimar. Währenddessen starrt Cosima die ganze Zeit auf ihr Smartphone und wartet auf eine SMS von Richard. 

Buch in zwei Kapiteln: „Fritz & Cosima in Ilsenburg, Bad Harzburg, Quedlinburg, Wernigerode und Braunlage“ sowie ein Text von Friedrich Nietzsche („Meine Ferienreise“).
Mit 11 Zeichnungen von Hartmut Robert Andryczuk-Nietzsche, signiert.



Nietzsches Harzreise

Cosima Wagner escapes from her husband Richard, who is constantly having fun with young schoolgirls and asks Friedrich Nietzsche to accompany her to the Harz Mountains. Nietzsche agrees, partly from good nature, partly from old attachment, although he now knows that she is not Ariadne and he is not Dionysus. Cosima does not really care about his philosophy but only uses it as a silent listener. Moreover, she still has not forgiven him the old polemic "Nietzsche contra Wagner," where he described Richard as a neurotic and a German pathologist. Old injuries break after Ayurveda applications. Quick change places in the Harz: Ilsenburg, Quedlinburg, Werningerode, Bad Harzburg, Braunlage. Nietzsche recalls his wanderings to his friend Overbeck, who gave him a PhD in the psychiatric clinic in Basel. And he remembered the last years in the Villa Silberblick in Weimar. Meanwhile, Cosima stares at her smartphone all the time, waiting for a text message from Richard.

Book in two chapters: "Fritz & Cosima in Ilsenburg, Bad Harzburg, Quedlinburg, Wernigerode and Braunlage" as well as a text by Friedrich Nietzsche ("My Holiday Journey").
With 11 drawings by Hartmut Robert Andryczuk-Nietzsche, signed.

Hybriden-Verlag
Series: Artist Editions
Edition: 30 copies
600 €