Dienstag, 10. März 2020

LEIPZIG BOOK FAIR 2020

Pünktlich zur nicht stattfindenden Buchmesse erscheint eine Künstleredition mit dem Titel LEIPZIG BOOK FAIR 2020. Danke Leipzig. Danke Gesundheitsamt. 



Die Edition enthält ein Leporello mit fünf Zeichnungen sowie ein Textheft (deutsch/englisch).

Auszug aus dem Text: „Im Moment sind viele Spinner unterwegs: Gegner des 5G-Netzes wussten schon immer, dass die neue Mobilfunkstrahlung die Zellen schädigt und anfälliger für Infektionen macht. Die neue Lungenpest stammt natürlich aus dem Labor, Putin und Trump haben es auf das Volk losgelassen, um die chinesische Wirtschaft zu schwächen. Alles wäre eine Maßnahme, um das Bargeld abzuschaffen, das Sozial-Kredit-System weltweit einzuführen oder auch nur ein Testlauf für ein späteres, tödliches Virus. Alle stecken dahinter: Pharmakonzerne, Börsenspekulanten, George Soros, die jüdische Weltverschwörung, die Islamisierung Europas. In den Supermärkten leeren sich die Regale: Reis, Nudeln, Toilettenpapier sind ausverkauft und Desinfektionsmittel oder Atemschutzmasken in den Apotheken nicht mehr zu bekommen. Es ist in diesen Tagen nicht leicht zu unterscheiden, wer Hysteriker, Angstvirus-Verbreiter, Verharmloser, Witzemacher oder seriöser Informant ist. Die Menschen sind verunsichert und spüren, dass sie es mit etwas Unbekanntem zu tun haben.“

Titel der Zeichnungen:
Impfung Halle 3 E 414
Veranstalter: Wir haben eine Taskforce gebildet
Manga-Convention Vogelgrippeviruskostüm
Hybriden-Verlag: Alle Sendungen enthalten nur gute Viren
Wir finden statt und freuen uns auf euch. #Leipzigniest

An artist edition entitled LEIPZIG BOOK FAIR 2020 will be published just in time for the book fair that is not taking place. Thanks Leipzig. Thank you health department.

The edition contains a leporello with five drawings and a text book (German / English).

Excerpt from the text: “At the moment there are many crazy people: Opponents of the 5G network have always known that the new cellular radiation damages the cells and makes them more susceptible to infections. The new lung plague naturally comes from the laboratory, Putin and Trump have let go of the people to weaken the Chinese economy. Everything would be a measure to abolish the cash, to introduce the social credit system worldwide or just a test run for a later, deadly virus. Everyone is behind it: pharmaceutical companies, punters, George Soros, the Jewish world conspiracy, the Islamization of Europe. In the supermarkets, the shelves empty: rice, noodles, toilet paper are sold out and disinfectants or respiratory masks are no longer available in pharmacies. It is not easy to distinguish these days who is a hysteric, fear virus spreader, trivializer, joke maker or reputable informant. People are unsettled and feel that they are dealing with something unknown. ”

Title of the drawings:
Vaccination hall 3 E 414
Organizer: We have formed a task force
Manga convention bird flu virus costume
Hybriden-Verlag: All programs contain only good viruses

We take place and look forward to you. #Leipzigniest

Hybriden-Verlag
Series: Bookart
Edition: 30 copies
300 €

Sonntag, 8. Dezember 2019

DIE TÖDLICHE DORIS: THEATER


DIE TÖDLICHE DORIS

T H E A T E R

Zu spät kam die Einladung von Masanori Akashi für Japan 1988. Als Postpunkband hatte sich Die Tödliche Doris bereits 1987 im Jahr zuvor aufgelöst. Was also tun?  

Würde Doris ein Konzert geben, dann wäre es eine Art Comeback oder Wiedereinigung als Band. Das wollte Doris nicht. So entstand die Idee, statt zu konzertieren, ein Theaterstück aufzuführen: 

„Das war Die Tödliche Doris 1980 – 1987“


lautete der Titel des Stückes. 

Inzwischen sind wir zu der Meinung gekommen, dass sie nicht mehr zu den großen Geistern unseres Jahrhundert zu rechnen sind. / Meanwhile we came to the belief, that they are no longer to be counted among the great spirits of our century. (Videostill from Act 2: Grünland in der Grenzschlade / Green Land in the Grenzschlade).

In diesem Theaterstück könnten die unterschiedlichen Erscheinungsformen des körperlosen Popstars sichtbar werden, in Gestalt einer Inszenierung. Das Publikum sollte die Gestaltwerdung eines Kunstkonzeptes verfolgen, von den Anfängen als Elektronik- und Postpunkband, ihre Metamorphosen, Strategien, die am Ende in der Verkostung und Auflösung durch Wein enden, getrunken von Masanori Akashi in Tokyo. Das Vergehen von sieben Jahren. „Hier stehe ich zwischen einer Band, die gar nicht mehr existiert. Prost!“ Und Doris floss nun als Vino da tavola bianco in seinen Körper und löst sich in ihm auf.

Die Körper der Bandmitglieder sind jetzt abwesend, nur die Hüllen sichtbar, Hüllen in Form ihrer Kleidung, ihrer Kostüme, der sich reproduzierenden Gesten und Wiederholungen des Ausdrucks, des Klangs und Gesänge. 



Im Stück werden die einzelnen Stationen vom Moderator Masanori Akashi kommentiert, der zwischen den Akteuren auf der Bühne steht und die Vorgänge dem Publikum erläutert.



Die Grundlage des Videos ist das dokumentarische Material der beiden Auftritte von Die Tödliche Doris 1988 im Club Quattro mit Masanori Akashi.


Cover
Multiple by Wolfgang Müller, signed & numbered twice

Künstleredition in vier Akten in deutsch, englisch und japanisch.
Herausgegeben von Wolfgang Müller und An Paenhuysen
Englische Übersetzung: Walter Crasshole
Japanische Übersetzung: Masanori Akashi

88 Seiten, vier Akte:
1. Akt: Punkband / Punk Band / パンクバンド
2. Akt: Die Kunstmusikband / The Artist Band / 実験音楽バンド
3. Akt: Independent / インディペンデント
4. Akt: Verwandlung / Transformation / 変身
The End (mit Briefen aus Japan und einem Nachwort von Masanori Akashi)

DVD: „Das war Die Tödliche Doris 1980 – 1987“ (1:23:23)

Mit einem doppelseitig signierten Multiple von Wolfgang Müller

Rubber knife used in The Life of Sid Vicious / Gummimesser verwendet im Film Das Leben des Sid Vicious

Masanori Akashi’s invitation to Japan in 1988 came too late. Post-punk Band The Deadly Doris had already dismantled in 1987. What to do?

If Doris were to play a concert, it would be like a comeback or a reunion as a band. Doris didn’t want to do that. So instead of playing a concert, the idea came about to stage a theater piece:

“That was The Deadly Doris 1980-1987”

This is the title of the theater piece.

In the theater piece the various phases of bodiless pop star Doris appear in the form of a mise-en-scène. The audience can see the transformation of an art concept from its very beginnings as an electronic and post-punk band, following its metamorphoses and its strategies, until its final consumption and dissolution through wine, which was drank by Masanori Akashi. 

“Here I’m standing with a band that no longer exists. Cheers!” And Doris now flows as a Vina da tavola bianco through Akashi’s body and dissolving inside.

The bodies of the band members are absent, only visible as shells in the form of their clothing and costumes, through the repetition of gestures and facial expressions, of sounds and vocals.

In the theater piece the various phases are commented upon by Masanori Akashi, who is standing in between the actors on stage and explains to the audience what is happening.
The video is based on documentary material of two concerts from The Deadly Doris in 1988 in Club Quattro with Masanori Akashi.




Artist's Edition in four acts in German, English and Japanese.
Edited by Wolfgang Müller and An Paenhuysen
English translation: Walter Crasshole
Japanese translation: Masanori Akashi

88 pages, four acts:
Act 1: Punk Band / Punk Band /
Act 2: The Art Music Band / The Artist Band /
Act 3: Independent /
Act 4: Transformation / Transformation /
The End (with letters from Japan and an afterword by Masanori Akashi)

DVD: "That Was The Deadly Doris 1980 - 1987" (1:23:23)

With a double-sided signed multiple by Wolfgang Müller

Hybriden-Verlag
Series: Bookart
Edition 100 copies
100 €
Shipping: Overseas = 15 €
Europe = 8 €



Dienstag, 3. Dezember 2019

herman de vries

herman de vries
the walls of marrakech

Fünfundsechzig Original-Fotos von Mauern in Marrakesch. 
Buch, gebunden als Leporello mit Textbeilage im Schuber.

Eine Edition aus dem Jahre 2011



herman de vries
the walls of marrakech



Sixty-five original photos of walls in Marrakech.
Book, bound as a Leporello with text supplement in a slipcase.

An edition from the year 2011

Hybriden-Verlag
Series: Bookart
Edition: 15 copies, signed and numbered
400 €




Sonntag, 27. Oktober 2019

EVOLUTION PEOPLE

THOMAS GLATZ
DIE EVOLUTIONSMENSCHEN UND WIE SIE AN LAND KAMEN


Eine Bildergeschichte.
58 Seiten.
Alle Arbeiten sind Originale.


THOMAS GLATZ 
THE EVOLUTION PEOPLE AND HOW THEY WERE LANDED


A Picture Story.
58 pages.
All works are originals.

Hybriden-Verlag
Series: MMM-Extra Nr. 36
Number of copies: 10
400 €





Mittwoch, 9. Oktober 2019

Moskau, Foto-Etüden

Moskau, Foto-Etüden


Im Januar 2018 besuchte ich eine sogenannte Kunstscheune auf Usedom. Die Kunst, die es dort zu sehen gab, musste ich mir nicht unbedingt anschauen. Unten im Garten stand plötzlich ein großer Rottweiler vor mir und schaute mich sehr neugierig an. Ich nahm an, dass der Hund wohl nicht gefährlich sein könne, da er ja frei auf dem Grundstück herumlief. Er begleitete mich bis zum Flur des Wohnhauses, wo ein anderer Hund auf mich wartete. Das war ein nicht minder riesiger Schäferhund. Im obersten Stockwerk lag auf einem Büchertisch ein Fotoband mit dem Titel „Moskau, Foto-Etüden“. Darin waren Stadtansichten aus der sowjetischen Hauptstadt der 1960er oder 1970er Jahre, viersprachig untertitelt in Deutsch, Englisch, Russisch und Französisch. Das Buch gefiel mir. Ich klopfte an der Wohnzimmertür der Betreiber, wo die großen Hunde sofort auf mich zuliefen. Das ältere Ehepaar lud mich gleich zum Essen ein und gab den Hunden dann Kommandos. Sie hatten altdeutsche Namen wie Heinrich oder Gustav und sollten sich ruhig verhalten. Jedenfalls war es in Ordnung das Buch mitzunehmen und so begann ich auf der Leipziger Buchmesse, die Moskauer Foto-Etüden zu übermalen. Im August verkaufte ich das übermalte Unikat mit seinen 77 Zeichnungen an eine Privatsammlung.  
Möglicherweise erscheint zu diesem Buch später eine Edition.


Moscow, Photo Etudes

In January 2018 I visited a so-called art barn on Usedom. I did not have to look at the art that was there to see. Down in the garden a big Rottweiler suddenly stood in front of me and looked at me very curiously. I assumed that the dog probably could not be dangerous, since he was running around freely on the property. He accompanied me to the hall of the house where another dog was waiting for me. That was a no less huge German shepherd dog. On the top floor was a photo book entitled "Moscow, Photo Etudes" on a book table. In it were city views from the Soviet capital of the 1960s or 1970s, subtitled in four languages ​​in German, English, Russian and French. I liked the book. I knocked on the living room door of the operators, where the big dogs immediately ran to me. The older couple invited me to dinner and then gave the dogs commands. They had old German names like Heinrich or Gustav and should behave calmly. Anyway, it was alright to take the book with me and so I started to paint over the Moscow Photo Etudes at the Leipzig Book Fair. In August I sold the over-painted unique with its 77 drawings to a private collection. 
Perhaps an edition will be published later on this book.

Hybriden-Verlag
Series: Bookart, Unique-Book

Dienstag, 8. Oktober 2019

Liquidierte Liquids

Klinik m&i, CHROMOSOM XY, liquidierte Liquids
MMM-DIARIUM 1/2019



Künstlerische Arbeiten von Jorge J Herrera Fuentealba, Hartmut Andryczuk, José Estevāo, Peter Padubrin-Thomys und Freddy Flores Knistoff, 

Diarium von Hartmut Andryczuk vom 1. Februar bis 30. April 2019: Totentanz von Caspar Sigmund Köppe Pinxit, anno 1700; Leben und Sterben in Leverin; Bitte nicht stören. Führe gerade Krieg (Wallenstein); Dr. Fischer bei Jens Henkel in Bad Liebenstein; Karl Lagerfeld (tot); CHROMOSOM XY – Herrenkunst im Hinterzimmer; Leipziger Buchmesse – viele große Stofftaschen von 3Sat; Treffen mit Tatjana Bergelt im IKEA-Restaurant; Präsentation mit Hartmut Geerken im Raabe-Haus, Literaturzentrum Braunschweig; INNOKIN COOLFIRE MINI ZENITH KIT; Präsentation mit Anna Hoffmann in der Galerie Wetterney;, Friedrichshain; Liquids liqiudiert; Helmut Mayer (Sammler) und Peer Schroeder (Autor) gestorben.



Clinic m & i, CHROMOSOM XY, liquidated liquids
MMM-DIARIY 1/2019

Artistic work by Jorge J Herrera Fuentealba, Hartmut Andryczuk, José Estevão, Peter Padubrin-Thomys and Freddy Flores Knistoff,

Diary by Hartmut Andryczuk from February 1 to April 30, 2019: Dance of Death by Caspar Sigmund Köppe Pinxit, Anno 1700; Living and dying in Leverin; Do not disturb. Just go to War (Wallenstein); Dr. Fischer with Jens Henkel in Bad Liebenstein; Karl Lagerfeld (dead); CHROMOSOME XY - Men's art in the back room; Leipzig Book Fair - many large fabric bags from 3Sat; Meeting with Tatjana Bergelt at the IKEA restaurant; Presentation with Hartmut Geerken in the Raabe-Haus, Literaturzentrum Braunschweig; INNOKIN COOLFIRE MINI ZENITH KIT; Presentation with Anna Hoffmann at Galerie Wetterney; Friedrichshain; Liquids liquidated; Helmut Mayer (collector) and Peer Schroeder (author) died.

Hybriden-Verlag
Series: MMM-DIARIUM
Edition: 30 copies
300 €

Samstag, 28. September 2019

INHALE

INHALE
A film by Jürgen Schneider
Performance: John Giorno



I met John Giorno, poet, innovator of the school of Found Poetry, founder of the not-for-profit production company Giorno Poetry Systems, at Hall's Sprachsalz International Literary Festival in September 2015. John is a performing and visual artist, the star of Andy Warhol's early film Sleep and according to William S. Burroughs "an accomplished practitioner of wisdom-mind".

We talked about our daily routine and while doing so mention was made of the inhaling of the smoke of certain natural substances. Inhale became the magic word and when I asked John if he would perform in a short film to be shot at the graduation works he agreed without hesitation. The filming was done in no time at all. I could have found no better performer. Thanx 4 that, John. 
Jürgen Schneider

Foreword: Jürgen Schneider
Poems: John Giorno
DVD: Performance by John Giorno

Hybriden-Verlag
Series: Elektronikengel
Edition: 100 copies
20 € (shipping to overseas = 5 €)