Freitag, 12. August 2022

Die Rehe von Paris

Anna Hoffmann

Die Rehe von Paris

Gedichte (1998 bis 2022)


Lyrik von Anna Hoffmann mit sechs Originalzeichnungen von Hartmut Andryczuk

"die wärme kam und trug die welt mit den hörnen wir paarten uns ohne fleck und zu leiden bis in die toskana karezza und einst da waren wir uns sicher und nicht genug spiele im wein im kopf entferntest du dich begossen wie ein pudel mit dem eau de toilette aus dem seitenfach als ich ging draufging betäubt gebräunt verreist in und auseinander gereist: zentrifugel in portugal oder spanischem wein angelegt jeder tag geht in seiden verschleppt von strohhutträumen grundieren schrille fragen weiß wie rotwein an der küste des denkens weißt du nicht alles emigriert zum solarplexus schlagwörter fremd die ganze gegend stinkt nach camelot wo die milch am platzen war die hübsche gegend aufgehöllt und zu tisch getreten in einem eleganten schema sommer wars und halma auf den metaebenen weideten wir puppen aus vermissten eine halsschlagader und ließen uns vom wasser anziehn mein alphaschatten jetzt will ich dein wächter sein komm in meine sternhöhle und entsichere deine geschichte: ich bin ihr auf der spur mit meinen elektrifizierten katzen alles sternbluter von geburt an festgestellt im kontrollverfahren b soweit ein herz verworfen muss das opfer brüllen und treten und hörbar sein dann erst geht das licht aus und die zeit weiter"



Buch gebunden, 24 Seiten, A4.
Signiert und nummeriert.
MMM-Extraausgabe Nr. 39
ISSN: 1439–6475

Auflage: 30 Exemplare
350 €

Samstag, 30. Juli 2022

Pac-Man im Waldorf-Krankenhaus

MMM-DIARIUM 1/2022

Pac-Man im Waldorf-Krankenhaus




Diarium von Hartmut Robert Andryczuk 

vom 1 Februar bis zum 30. April 2022


Künstlerische Arbeiten von:


Mikula Lüllwitz

Jorge Herrera Fuentealba

Egon Günther

Hartmut Andryczuk

Jürgen Schneider


Themen: Geerken, "leicht bei einander" – Lieber Soros als Borros – "Tantra in Baden-Baden" – Code Orange: indische Schlangenwurz statt Adenosin – Albert Lemmens gestorben – Hufeisen-Batgirl für "Quarantäne Updates Shanghai" – Stalinchen führt Krieg – Waldorf Ablatoria – Rollstühle zum Rauchen – Hermoine Zittlau – Z+-Abbo für einen Monat – BA1, BA2 – Birne-Mohnkuchen mit Martin Schmitz – Die Wildpferde von Deichhausen – Der Sintflutbrunnen vom Perelsplatz – Glückstadt mit Blick auf Atomkraftwerk Brokdorf – Aryan Brotherhood in Büsum – Lockdown in Shanghai 


Jorge Herrera Fuentealba, X-RAY

Topics: Geerken, "easy on each other" - Soros rather than Borros - "Tantra in Baden-Baden" - Code Orange: Indian snake root instead of adenosine - Albert Lemmens died - Horseshoe Batgirl for "Quarantine Updates Shanghai" - Stalinchen wages war - Waldorf Ablatoria - Wheelchairs for smoking - Hermoine Zittlau - Z+ subscription for one month - BA1, BA2 - Pear Poppy Cake with Martin Schmitz - The Wild Horses of Deichhausen - The Flood Fountain from Perelsplatz - Glückstadt with View of Brokdorf Nuclear Power Station - Aryan Brotherhood in Büsum - Lockdown in Shanghai


Edition: 30 copies

300 €



Mammographie-Mobil im Regen

MMM-DIARIUM 4/2021

Mammographie-Mobil im Regen



Mikula Lüllwitz, klingt wie


Diarium von Hartmut Robert Andryczuk 

vom 1 November 2021 bis zum 31. Januar 2022


Künstlerische Arbeiten von:


Mikula Lüllwitz

Hartmut Andryczuk

Freddy Flores Knistoff

Egon Günther

Thomas Glatz


Themen: Joseph Pfeuffer in "DUKTUS" – Sylt: Nieselregen, Mammographie-Mobil vor der Ferienwohnung und Nachrichten von der Intensivstation – Tatjana Bergelt im Schleusenkrug – Statt Ny und Xi lieber Virusvariante Omikron – „Wir alle liegen in der Gosse, aber manche von uns sehen die Sterne“ – Ein Saunafass für die Wohnung? – Ein Kalender mit Erdmännchen-Fotos als Weihnachtsgeschenk – Trauerfeier Gisela Mayer – Marianne Rosenberg mit Art Garfunkel jun. am Brandenburger Tor – Mein erster PCR-Test – 2321945, das Pforzheim-Bomben-Buch – Hartmut Geerken & Afghanistan per du perdü.



Topics: Joseph Pfeuffer in "DUKTUS" - Sylt: drizzle, mammography mobile in front of the holiday flat and news from the intensive care unit - Tatjana Bergelt in the „Schleusenkrug“ - Instead of Ny and Xi, prefer virus variant Omikron - "We all lie in the gutter, but some of us see the stars" - A sauna barrel for the flat? - A calendar with meerkat photos as a Christmas present - Gisela Mayer funeral service - Marianne Rosenberg with Art Garfunkel Jr. at the Brandenburg Gate - My first PCR test - 2321945, the Pforzheim bomb book - Hartmut Geerken & Afghanistan per du perdü.


Number of copies: 30

300 €

Dienstag, 5. Juli 2022

TANTRA IN BADEN-BADEN

Hartmut Andryczuk

TANTRA IN BADEN-BADEN

 




Eine Hommage an Hartmut Geerken. Sechzehn handschriftliche Texte und Zeichnungen nach Hartmut Geerkens autobiographischem Buch „leicht bei einander – found footage memorabilia spule zwei“.


A tribute to Hartmut Geerken. Sixteen handwritten texts and drawings based on Hartmut Geerken's autobiographical book "leicht bei einander - found footage memorabilia spule zwei".

Unikatbuch
(an Privatsammlung verkauft)




Sonntag, 5. Juni 2022

Ulrich Woelk, Uranus

Ulrich Woelk

Uranus

Planetenschreiber 4



Im Terminal war nichts los. Ich schlenderte zur Bar, bestellte ein Bier und erkundigte mich nach den Abflugzeiten des Atmosphärenshuttles. Der Wirt trug Jeans, Westernstiefel und eine abgewetzte Lederweste. Seine Haare quollen unter einem speckigen Cowboyhut hervor, und um seinen Hals baumelte aus irgendwelchen Gründen eine Mundharmonika. Er musste ein Faible fürs späte zwanzigste Jahrhundert haben, überlegte ich mir, und für die bis heute unerreichten, von allen Jungregisseuren wie meinem Freund Blumenbad Bingo rauf und runter studierten Filmkunst-Epen aus dieser Zeit, die damals eigenartigerweise Spaghetti-Western hießen. (Blumenbad nimmt an, wegen der kunstvoll verschlungenen Handlungsfäden dieser Meisterwerke.)


Der Wirt schob mir ein Bier über den Tresen, sah mich mitleidig an und meinte: „Vielleicht geht in zwei Tagen ein Shuttle. Wenn Sie Glück haben.“

„In zwei Tagen? Wieso das denn? Im Prospekt hieß es, dass täglich mehrere Verbindungen nach Uranopolis abgehen.“ 

„Na klar. In der Saison.“

„Was für einer Saison?“

„Mittsommer. Sie waren wohl noch nie hier.“

„Ich bin der neue Planetenschreiber.“

„Planetenschreiber. Na, meinetwegen.“

„Und was ist das Besondere an der Saison?“

„Die Doppel-William-Festspiele.“

„Die … was?“


Er sah mich mit dem üblichen Missmut aller Hinterwäldler gegenüber Fremden an, war aber bereit, mir Auskunft zu geben. „Wir verehren hier zwei große Williams: Herschel und Shakespeare. Der eine hat unser Planetensystem entdeckt, und nach dem anderen sind unsere Monde benannt. Shakespeare müssten Sie als Schreiberling doch kennen. Er hat‘n Stück geschrieben, das heißt Der Sommernachtstraum. Darin gibt es eine Titania, eine Elfenkönigin, nach der der Mond hier benannt ist, auf dem Sie gerade Ihr Bier trinken.“



Swinger-Club auf Puck

There was nothing going on in the terminal. I strolled to the bar, ordered a beer and inquired about the departure times of the atmosphere shuttle. The host wore jeans, western boots and a scuffed leather vest. His hair spilled out from under a scruffy cowboy hat, and a harmonica dangled around his neck for some reason. He must have had a soft spot for the late twentieth century, I reasoned, and for the still-unrivaled cinematic epics from that era, studied up and down by all the young directors like my friend Blumenbad Bingo, then oddly called spaghetti westerns. (Blumenbad assumes because of the artfully intertwined plot threads of these masterpieces.)


The innkeeper slid a beer across the counter, gave me a pitying look, and said, "Maybe a shuttle will leave in two days. If you're lucky."

"In two days? Why is that? The brochure said there were several services leaving daily for Uranopolis." 

"Well, sure. In season."

"What season?"

"Midsummer. You've probably never been here before."

"I'm the new planetary scribe."

"Planetary scribe. Well, because of me."

"And what's special about the season?"

"The double William pageants."

"The ... what?"


He looked at me with the usual displeasure of all backwoodsmen toward strangers, but was willing to give me information. "We worship two great Williams here, Herschel and Shakespeare. One discovered our planetary system, and our moons are named after the other. As a writer, you should know Shakespeare. He wrote a play called A Midsummer Night's Dream. In it, there's a Titania, a queen of the fairies, after whom the moon here on which you're drinking your beer is named."


Künstleredition mit sechs großformatigen Zeichnungen von Hartmut Andryczuk


Edition: 30 copies

650 €




2321945

Hartmut Andryczuk

2321945

Unikat-Künstlerbuch


Künstleredition zur Bombardierung von Pforzheim am 23. Februar 1945. "Bei dem nur 22 Minuten dauernden Angriff von 379 Bombern der Royal Air Force wurde über ein Fünftel der Einwohner getötet – mehr als in jeder anderen Stadt in Deutschland zu jener Zeit". 


Sechzehn Zeichnungen
Auftrag für Privatsammlung



Sonntag, 8. Mai 2022

Nach „Projekt Lightspeed“ zur „Waterfront 21“

Nach „Projekt Lightspeed“ zur „Waterfront 21“

MMM-DIARIUM 3/2021

Beitrag von H.R.A.

Themen: Das Sun-Ra-Archiv von Hartmut Geerken – Schrittlänge 29 bis 94 cm – Christian Y. Schmidt in der "Weltwirtschaft" – Frikadelle mit Gurkenscheiben vor der Altherrensauna – Haus Sturmfried storniert – VLUST, Anna Hoffmann – Anruf von Sigmund Freud im Britzer Garten – Canon Drucker Supportcode B100 – Projekt Lightspeed – Die Kunst des Sammelns, Bd. 7 – Bestattungshaus Möse nahe der Waterfront 21 – Alte weiße Männer schwimmen im Eis – Hartmut Geerken tot – Nachrufe und einige E-Mails – VIR + VOC, Virusmutanten-Mutationen.

Tagebuch von Hartmut Robert Andryczuk vom 1. August bis zum 31. Oktober 2021


Artist works by:

Freddy Flores Knistoff
Patricio Álvarez Aragon
Hartmut Andryczuk
Matthias Lyssy
Jorge Herrera Fuentealba

Topics: The Sun-Ra-Archive of Hartmut Geerken - Step length 29 to 94 cm - Christian Y. Schmidt in the "Weltwirtschaft" - Frikadelle with cucumber slices in front of the Old men sauna - Haus Sturmfried canceled - VLUST, Anna Hoffmann - Call from Sigmund Freud in the Britzer Garten - Canon printer support code B100 - Project Lightspeed - The Art of Collecting, vol. 7 - "Bestattungshaus Möse" near the Waterfront 21 - Old white men swim in the ice - Hartmut Geerken dead - Obituaries and some e-mails - VIR + VOC, virus mutant mutations.

Diary of Hartmut Robert Andryczuk from August 1 to October 31, 2021.

Number of copies: 30

300 €