Samstag, 11. Juni 2016

Die Tödliche Doris – Kavaliere/Cavaliers


Limitierte Auflage einer DVD von Gustav Adolf Schroeder
Texte von Wolfgang Müller
Zeichnungen von Tabea Blumenschein
Die Tödliche Doris tritt auf dem Festival der Genialen Dilletanten in allegorischen Kostümen auf: Den Kopf von Wolfgang Müller schmücken die grauen, stumpfen Federn toter Berliner Stadttauben. Sein Oberteil besteht aus einem schwarzen Straußenfeder-Bolero. Er spielt Geige und singt das Lied von der ,Schuld-Struktur‘. Auf diese Weise verkörpert er die Ästhetik der westdeutschen Friedensbewegung. Dagmar Dimitroff trägt über ihrem kurzen Haar eine Langhaarperücke. Im zweiteiligen Perückenhaar-Bikini begleitet sie am Schlagzeug die ,Schuld- Struktur‘. Sie verkörpert die Ästhetik der neuen Frauenbewegung. Nikolaus Utermöhlen spielt eine Elektrogitarre. Über seinem Körper verlaufen drei E-Gitarrensaiten und zwei Bassgitarren-Saiten. Er verkörpert die sich ständig differenzierende Ästhetik des kritischen Individuums, welches sich gegen die Normen einer Massen- und Konsumgesellschaft richtet. Womöglich eine Ahnung des dräuenden Neo-Individualliberalismus, der nach 1990 seinen totalitären Siegeszug antritt? DVD-Video von Gustav-Adolf-Schroeder. Reihe Elektronikengel.
Auflage: 75 Exemplare, Berlin 2016



Die Tödliche Doris occurs at the Festival der Genialen Dilletanten in allegorical costumes: grey, dull dead Berlin City pigeons feathers adorn the head of Wolfgang Müller. Its upper part consists of a black ostrich feather Bolero. He plays violin and sings the song Die Schuld-Struktur. In this way, he embodied the aesthetics of the West German peace movement. Dagmar Dimitroff wearing a long-haired wig over her short hair. In the two-part wig hair bikini, she accompanied the guilt on drums structure. It embodies the aesthetic of the new women's movement. Nikolaus Utermöhlen plays an electric guitar. Three electric guitar strings and two bass guitar strings pass over his body. He embodies is constantly differentiating aesthetics of the critical individual, which is against the norms of a mass and consumer society. Perhaps an idea of looming neo individual liberalism, which is its totalitarian victories after 1990? 
DVD-video by Gustav-Adolf-Schroeder. 
Texts by Wolfgang Müller. 
Illustrations: Tabea Blumenschein. 

Label: Hybriden-Verlag
Series: Elektronikengel
Edition: 75 copies, Berlin 2016
€ 20

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen